THEATER
   Neues

 SOMMER 2020

Alle fahren alles "auf Sicht". Der 14-tages Rhythmus der letzten Monate soll unser Leben bestimmen. Wir können uns aber auch ganz entspannt dem Panta rei hingeben. Das bedeutet für einige, zuzusehen wie ihre Existenzgrundlagen dahin schwinden. Andere können Gemüsebeete anlegen und endlich alles wegschmeissen was nicht mehr gebraucht wird. Übrigens: Oxfam u.ä. sind gute Orte um die Dinge für andere noch einmal wertvoll zu machen.

Apropos Sicht/ Aussicht: In Schwäbisch Hall gibt es vielleicht im August einen Ersatzspielplan und darum verzichte ich darauf, in den Kalender alles einzutragen was nicht stattfindet sondern weise stattdessen nur darauf hin, daß vielleicht sogar eventuell möglicherweise im August auf der Großen Treppe sieben Vorstellungen von "Don Camillo und Peppone" gespielt werden wie oben aufgeführt.

 

Übrigens: "Juhuu!" Der "Black Rider " ist nicht völlig und total abgespielt. Zum Jubiläum des Gautinger Bosco wird dort, wenn bis dahin so etwas wieder erlaubt ist, am 28. und 29. Oktober die Kultaufführung noch zweimal gezeigt.

Am Akademietheater Regensburg wird unter dieser Voraussetzung natürlich dann im Herbst auch die Piaf weiter laufen... auf der feinen Bühne in den neuen Räumlichkeiten der ADK Bayern in der Kreuzgasse, absolut zentral gelegen.

Die Saison von Musik im Park hat auch erst garnicht begonnen. Das erste Konzert des  Metropolorchesters Garmisch im Garmischer Kurpark wird nicht vor Mitte Juli stattfinden.

Gleich zu Beginn des Shutdowns hatte ich noch das Vergnügen für den Bonnevoice Hörbuchverlag die Regie eines Hörbuches mit Jutta Speidel zu übernehmen. Titel des Buches: "Der Salzpfad" von Raynor Winn. Erhältlich auf allen Hörbuchportalen. Aber auch ein Gewinn für alle die gerne selber lesen. Ein nicht zu schweres Buch für den Sommer. Mit einer nicht leichten Thematik. Hervorragend geschrieben. Zwei Menschen kommen auf das Wesentliche.

Wir kommen auf die eine oder andere Weise auch zum Wesentlichen.

Und Ihr hoffentlich auch!

Und: bleibt fröhlich!

 

Rückblick auf den zweiten Auftritt der "Funerary Band" von Alex Haas und mir im Literaturhaus München.

Zuletzt bei der Hörbuchvorstellung "Fragen Sie Ihren Bestatter" aktiv.

Bar ab 19 Uhr & während der Show)

Nick Cave – Mercy on me?

Comic LIVE mit Reinhard Kleist

Musiker, Schriftsteller, Schauspieler, Crooner – Nick Cave ist Kult. Und auch Reinhard Kleist ist Kult. Als einer der wichtigsten deutschen Comic-Künstler war er bereits für den renommierten US-amerikanischen Eisner Award nominiert. Pünktlich zum 60sten Geburtstag von Nick Cave (am 22.9.) legt er nun seine neue Musiker- Graphic-Novel vor. Kleist schildert Leben und Werk von Cave mit expressivem Strich, überträgt die Musik auf das Papier, entwirft ein Panorama aus Leidenschaft, Abhängigkeit und Tod. Kleist zeigt (und liest!) Passagen aus seinem Comic. Musikalisch begleitet wird er von Alex Haas & Ernst Matthias Friedrich, die als charmant-morbide »Funerary Band« Cave-Songs covern und zum Live-Zeichnen von Reinhard Kleist einen eigenen Soundtrack gestalten.

Musik: »Funerary Band« (Alex Haas & Ernst Matthias Friedrich)
Moderation: Rainer Germann (IN München)

work-in-progress-BLOG: www.nickcave-comic.com
Büchertisch: Comic Company
Veranstalter: CARLSEN Verlag & Stiftung Literaturhaus. Präsentiert von Rolling Stone.
Eintritt: Euro 10.- / 7.- 

13

Aug

Don Camillo und Peppone

Grosse Treppe

Schwäbisch Hall

14

Aug

Don Camillo und Peppone

Grosse Treppe

Schwäbisch Hall

15

Aug

Don Camillo und Peppone

Grosse Treppe

Schwäbisch Hall

16

Aug

Don Camillo und Peppone

Grosse Treppe

Schwäbisch Hall

24

Aug

Don Camillo und Peppone

Grosse Treppe

Schwäbisch Hall

25

Aug

Don Camillo und Peppone

Grosse Treppe

Schwäbisch Hall

26

Aug

Don Camillo und Peppone

Grosse Treppe

Schwäbisch Hall

19 Uhr Swinging Christmas, GAP, Cafe Krönner

© 2023 by Black Barby. Proudly created with Wix.com

Photo Daniela Pfeil

I'm a description. Click to edit me